Nachhaltigkeit

Ökonomisch, ökologisch und sozial.

Nachhaltiges Handeln ist ein Teil unseres Qualitätsversprechens. Dabei geht es schon lange nicht mehr nur darum, den Verkehr auf der Straße zu regulieren. Intelligente Logistik beginnt bei der Analyse der kompletten Beschaffungs- und Verteilungsprozesse unserer Kunden. Dabei werden bestehende Lieferketten überdacht und die entsprechenden Transportmittel ausgewählt. Wenn die unterschiedlichen Logistikketten optimal aufeinander abgestimmt sind, greift ein Rädchen ins andere, Synergien werden optimal genutzt und dadurch Kosten sowie CO2-Ausstoß gesenkt.

Diese Unternehmenskultur pflegt Gebrüder Weiss bereits seit den 70er Jahren – ganz ohne gesetzliche Verpflichtung. So wurden alle Niederlassungen mit Gleisanschlüssen versehen und in moderne Technologien, wie etwa eine Erdwärmeheizung, investiert. Seit 2009 hat Gebrüder Weiss außerdem begonnen, als erstes Logistikunternehmen Österreichs einen jährlichen Nachhaltigkeitsbericht nach den international anerkannten Standards der Global Reporting Initiative (GRI) zu veröffentlichen. In diesem bilden wir die drei Säulen ab, auf denen unserem Verständnis nach nachhaltiges Handeln basiert: Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung.

Ökonomie
Dank der soliden finanziellen Basis ist Gebrüder Weiss unabhängig und strategisch auf langfristigen Erfolg ausgerichtet. Dieser hat klar Vorrang gegenüber der Maximierung von Quartalsgewinnen. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf Proaktivität sowie Lösungs- und Umsetzungskompetenz. Denn diese Faktoren sind – neben unserer Innovationskraft – die erste Bedingung, um unsere Wettbewerbsfähigkeit auch in der Zukunft zu erhalten und auszubauen.

Ökologie
Unsere Verantwortung liegt auch im Umweltschutz. Dabei spielen ressourcenschonende Lösungen, alternative Konzepte und Maßnahmen, welche die Bedürfnisse der heutigen und die der künftigen Generationen berücksichtigen, eine wichtige Rolle. Sowohl im operativen Handeln als auch in der strategischen Ausrichtung wird ein sinnvolles Zusammenspiel der wirtschaftlichen mit den ökologischen Faktoren forciert. Dabei nehmen wir eine Vorreiterrolle in den Bereichen Verkehrsträger, Energie und Technologie ein.

Der sinnvolle Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen ist eine wesentliche Dimension im Bereich unserer ökologischen Maßnahmen. Höchste Priorität haben die Verbesserung der Treibstoffeffizienz und die Reduzierung des verursachten Treibhausgas-Ausstoßes. Die fortlaufende Optimierung des Netzwerkes sowie die Implementierung innovativer Transportlösungen sind und bleiben wichtige Komponenten. Durch bereits umgesetzte Maßnahmen und laufende Verbesserungen konnten wir die Effizienz steigern und die Weichen in Richtung einer ressourcensparenden Zukunft stellen.

Soziales
Soziale Nachhaltigkeit heißt bei Gebrüder Weiss gelebte Verantwortung. CSR (Corporate Social Responsibility) bedeutet für uns die Mitverantwortung für eine positive Entwicklung des sozialen Umfeldes, in dem wir uns bewegen. Priorität haben natürlich unsere Mitarbeiter weltweit – ihre Sicherheit und Zufriedenheit stehen an erster Stelle. Zusätzlich ist auch die Unterstützung gemeinnütziger Organisation in unserer Kultur stark verankert. Beispiele sind unsere Partnerschaften mit dem niederösterreichischen Versehrtensportverband und der WU-Wien.